Zum Auftakt
Eine Ausgrabung 

In einem inszenierten Grabungszelt wird das Arbeitsfeld Archäologie thematisiert.
Die Rekonstruktion eines im Jahr 2014 in Grenchen geborgenen Grabes aus dem späten 6.–8. Jahrhundert n. Chr. bildet das Zentrum. Werkzeuge und Fotos von Archäologinnen und Archäologen bilden den Rahmen.
Ein Laufsteg ermöglicht das Begehen der Ausgrabung. Die Inszenie­rung ist im Stil eines «Tages der offenen Ausgrabung» gehalten.

Während des Umbaus des Museumsgebäudes an der Konradstrasse ist die Ausstellung auf Wanderschaft. Die aktuellen Stationen finden Sie hier.